Standard-Tor reißt starken SC aus allen Träumen

1. Mannschaft • 03. September

Klasse Spiel, dicke Torchancen, aber 0:1 in Hordel

SC-Reserve triumphiert 5:2 in Voßwinkel

War das bitter: Der SC verlor das Auswärtsspiel bei der DJK TuS Hordel mit 0:1 (0:0), obwohl die Elf von Cheftrainer Alex Bruchhage die klar bessere Mannschaft war, spielerisch überzeugen konnte, aber mit dem riesigen Chancen-Kapital fahrlässig umging und teilweise hundertprozentige Torchancen nicht nutzte. „Hordel hat das Tor geschossen, wir nicht“, resümierte Bruchhage nach den aufregenden und aufreibenden 95 Minuten in der Hordeler Heide.

 

... weiterlesen.


Bruchhage: Auch in Hordel werden wir uns nicht verstecken

1. Mannschaft • 01. September

SC-Reserve gastiert am Sonntag in Voßwinkel und will die ersten Punkte einfahren

Der Saisonstart mit 6 Punkten ist gelungen, die erste Pokalhürde ist genommen, auch wenn das Spiel am Mittwoch auf dem Arnsberger Schreppenberg nicht einfach war: Der SC fährt mit Selbstbewusstsein zum nächsten Meisterschaftsspiel nach Bochum, zur DJK TuS Hordel (15 Uhr Anstoß). „Wir wollen und werden uns nicht verstecken, wir wollen aber defensiv gut stehen“, sagt SC-Chefcoach Alex Bruchhage.

In Hordel trifft der SC auf einen Gastgeber-Trainer, der in Neheim bzw. Hüsten gut bekannt ist: David Zajas (Hordels Sportlicher Leiter Jörg Versen: „David ist ein Motivator und Rhetorik-Künstler“) trainiert seit dieser Saison die DJK. Er begann seine Karriere in Hüsten, ging dann nach Sundern, ehe es ihn nach Bochum, zum VfL und zur SG Wattenscheid 09, verschlug. 2003 hatte er einen Bundesliga-Einsatz: Beim 1:1 des VfL gegen den HSV wurde er in den letzten elf Minuten eingewechselt. Zajas gilt als untadeliger Sportsmann und als absoluter Fachmann.

 

... weiterlesen.


SC Neheim bezwingt Lüner SV klar mit 3:0

1. Mannschaft • 27. August • Reserve unterliegt im Torspektakel

Der SC Neheim hat mit einem 3:0 (1:0) über den Lüner SV eindrucksvoll seine weiße Weste auf heimischem Platz bewahrt. Gegen den ehemaligen Zweiligisten gelang der zweite Sieg im zweiten Heimspiel zu null. Allerdings verpasste das Team von Trainer Alex Bruchhage es, bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse zu sorgen. Die „Lüner Löwen“ zeigten sich wenig bissig. Der SC beherrschte den Gast im Binnerfeld die ersten 45. Minuten aber mehr als das 1:0 durch Okan Güvercin sprang nicht heraus. „Es hätten ein oder zwei Tore mehr sein dürfen“, lautete die Meinung vieler Neheimer unter den 180 Zuschauern.

 

... weiterlesen.


Wahres Gesicht gegen Lünen zeigen

1. Mannschaft • 24. August

Bruchhage setzt auch auf Heimstärke

Neustart der Reserve gegen Korriku

Die Devise ist klar formuliert: Nach der vermeidbaren Niederlage in Erkenschwick will der SC am Sonntag im Heimspiel gegen den starken Lüner SV (Anstoß: 15.15 Uhr) „sein wahres Gesicht“ zeigen. „In Erkenschwick haben wir das 60 Minuten nicht gezeigt“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Es war zu wenig Leidenschaft vorhanden, das Spiel nach vorn hat in dieser Phase nicht stattgefunden.“ Erst im letzten Spieldrittel zeigte der SC am berühmten Erkenschwicker Stimberg sein wahres Gesicht und deutete an, zu was das Team um Kapitän Oliver Busch fähig ist.

 

... weiterlesen.


SC wacht zu spät auf!

1. Mannschaft • 20. August

Vermeidbares 0:1 in Erkenschwick

Bruchhage: 20 Minuten Westfalenliga-Niveau reichen nicht

Am Ende stand die Niederlage: 0:1 auf dem gefürchteten Stimberg beim Oberliga-Absteiger Spvgg. Erkenschwick. Sie war unglücklich, im Endeffekt aber voll erklärlich: „Nach 90 Minuten geht der Sieg für Erkenschwick in Ordnung, er war verdient“, lautete das Fazit von SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wir waren erst in den letzten 20 Minuten richtig präsent und haben gezeigt, was in uns steckt.“ Eben gehobenes Westfalenliga-Niveau. „Aber 20 Minuten reichen nicht in Erkenschwick bei einer Mannschaft, die zu den besten Teams der Liga gehört und eine gute Rolle spielen wird.“

 

... weiterlesen.