2:1-Sieg beim SV Horst-Emscher

1. Mannschaft • 11. November

SC beendet Durststrecke

und zeigt tolle Moral

Jawohl, der SC kann doch noch siegen: Mit dem 2:1-Sieg beim SV Horst-Emscher beendete der SC seine Durststrecke von fünf Spielen (vier Niederlagen, ein Remis) ohne Sieg. „Trotz großer Personalprobleme haben wir toll gekämpft“, sagte SC-Hauptgeschäftsführer Uli Dohmann nach dem enorm, weil auch psychologisch wichtigen Erfolg im Gelsenkirchener Stadtteil. Beim SC fehlten Burak Yavuz, Lukas Wulf und Marius Michler.

... weiterlesen.


SC gastiert beim SV Horst-Emscher

1. Mannschaft • 09. November

Bruchhage: Saison beginnt neu

Wieder nach oben bewegen

Nach vier Niederlagen und einem Remis in den letzten fünf Spielen steht der SC am Sonntag (15.15 Uhr) beim SV Horst-Emscher unter Druck. Die Mannschaft von Cheftrainer Alex Bruchhage, mit 17 Punkten auf Platz neun platziert, will sich mit dem Spiel in Gelsenkirchen „wieder nach oben bewegen“, wie es Cheftrainer Alex Bruchhage ausdrückt. „Wir haben derzeit eine völlig ausgeglichene Bilanz. Für uns beginnt die Saison praktisch neu. Damit wollen wir beim SV Horst-Emscher anfangen. Wir müssen entsprechend auftreten. Dann wissen wir auch, wo es langgeht, zumal danach weitere Spiele gegen Teams unserer Kragenweite warten.“

... weiterlesen.


Knappe Niederlage gegen Concordia Wiemelhausen

1. Mannschaft • 04. November

Früher und später Treffer von Greco beim 2:3

Reserve ließ es gegen Hachen krachen

Es hatte optimal begonnen gegen Concordia Wiemelhausen. In der sechsten Minute machte Gianluca Greco das 1:0. Der SC agierte nach dem Treffer weiter stark, verpasste es aber das Ergebnis auszubauen. „Wir waren 35 Minuten die bessere Mannschaft. Wir haben da fünf, sechs große Torchancen, von denen wir die erste machen, aber dann bringen wir den Gegner selbst ins Spiel, weil wir unkonzentriert sind“, sagte SC-Coach Alex Bruchhage nach der Heimniederlage.

In der 37. Minute vertendelte SC-Torwart Justin Schröter nach einem Rückpass den Ball und foulte Gästestürmer Dennis Gumpert. Den fälligen Strafstoß verwandelte Xhino Kadiu souverän. Das war es aber noch nicht mit Toren vor der Pause. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war Neheim bei einem Wiemelhauser Standard ungeordnet und Iliass Adinda-Ougba netzte zum 1:2-Pausenstand ein. „Neheim war in der ersten Halbzeit klar besser. Der Spielstand war für uns schmeichelhaft“, bekannte Gästetrainer Jürgen Heipertz.

... weiterlesen.


SC-Neheim e.V. Eindrücke vom Oktoberfest 2018

Allgemein • 04. November

SC-Neheim e.V. Eindrücke vom Oktoberfest 2018

Es war ein tolles Oktoberfest 2018 

 

 

 

 

 

 

... weiterlesen.


SC am Sonntag gegen Wiemelhausen

1. Mannschaft • 02. November

Bruchhage: Wir müssen wieder

punkten und in die Spur kommen

Es ist das Spiel des Tabellenneunten gegen den Tabellenzehnten und eine Partie voller Brisanz: Der SC, mit 17 Punkten auf dem neunten Rang, empfängt am Sonntag (Anstoß: 15 Uhr) den direkten Tabellennachbarn Concordia Wiemelhausen, der 14 Punkte auf dem Konto und sich nach einem schleppenden Saisonstart gefunden hat. Die Tendenz ist eindeutig positiv. Am letzten Sonntag schlug das Team des erfahrenen Trainers Jürgen Heipertz Westfalia Wickede mit 3:0. Zweimal schlug Torjäger Xhino Kadiu zu, der bereits neun Treffer vorweisen kann. Einmal war Gianluca Silberbach erfolgreich zur Stelle. „Die Concordia ließ dem Gegner kaum Luft zum Atmen“, hieß es in der WAZ Bochum. Eine Woche zuvor hatte Wiemelhausen 4:3 in Schüren gewonnen.

... weiterlesen.