0:2-Niederlage gegen FC Iserlohn

1. Mannschaft • 19. Mai

SC seit sechs Spielen sieglos

Bruchhage: Wir kriegen die PS nicht mehr auf die Straße

Der SC ist nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Iserlohn am Sonntag seit sechs Spielen ohne Sieg – bei vier Niederlagen und zwei Remis. Die Niederlage im letzten Heimspiel der Saison gegen den Rivalen aus Iserlohn war verdient. Der SC präsentierte sich in einer schlechten Verfassung, uninspiriert, ohne den letzten Willen und den letzten Biss: Es war schlicht und einfach maßlos 

... weiterlesen.


Sonntag Prestige-Duell gegen Iserlohn

1. Mannschaft • 17. Mai

Im letzten Heimspiel noch einmal alles geben

Ziel: 40 Punkte übertreffen

Beim Blick auf die Tabelle könnte es sich um ein Spiel handeln, in dem es zwei Spieltage vor Schluss um nichts mehr geht und die Luft raus ist. Dennoch ist das Spiel des SC am Sonntag um 15 Uhr im Binnerfeld voller Brisanz: Es ist ein Prestige-Duell gegen den FC Iserlohn, ein Spiel zweiter Tabellennachbarn mit jeweils 38 Punkten. Es ist auch das letzte Heimspiel der Saison, in dem der SC noch einmal alles geben und an die alte Heimstärke anknüpfen muss.

 

... weiterlesen.


SC spielt 1:1 beim Kirchhörder SC

1. Mannschaft • 12. Mai

Greco erzielt den späten Ausgleich

Wenigstens wieder einen Punkt geholt

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Horst-Emscher und Wanne-Eickel hat der SC am Sonntag wenigstens wieder einen Punkt gewonnen. Das Spiel beim Kirchhörder SC endete 1:1. Die abstiegsbedrohten Gastgeber gingen durch Aleksandar Djordjevic (3.) früh in Führung, Gianluca Greco erzielte mit seinem elften Saison-Treffer den späten 1:1-Ausgleich (87.). Mit 38 Punkten liegt das Team von Cheftrainer Alex Bruchhage auf dem 10. Platz der Westfalenliga 2.

... weiterlesen.


Peinliche 2:6-Schlappe in Wanne-Eickel

1. Mannschaft • 09. Mai

SC rutscht im Mondpalast böse aus

Maschine“ Ginczek und Regisseur Westerhoff zerlegen Neheim eiskalt

Das war eine Niederlage, die peinliche Züge hatte: Der SC verlor am Mittwoch das Nachholspiel beim DSC Wanne-Eickel mit 2:6 (0:3). Bei Dauerregen in der ersten Halbzeit rutschte der SC auf dem nassen Rasen in der Mondpalast-Arena buchstäblich böse aus. Probleme bei der Standfestigkeit auf dem glitschigen Untergrund, mangelndes Zweikampfverhalten: „Wanne bestrafte unsere Fehler und Unzulänglichkeiten eiskalt“, sagte ein tief enttäuschter SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wir haben nicht dagegengehalten und nicht konsequent gespielt. Der Gastgeber hat verdient gewonnen.“ Wannes Torjäger „Maschine“ Dawid Ginczek mit vier und Spielmacher Sebastian Westerhoff mit zwei Toren nutzten die Neheimer Schwäche eiskalt aus und zerlegten den SC nach allen Regeln der Kunst.

... weiterlesen.


SC spielt am Mittwoch in Wanne-Eickel

1. Mannschaft • 06. Mai

Deutliche Steigerung ist nötig

Bruchhage: Positive Saison aber nicht infrage stellen

Nach der 0:2-Niederlage gegen den SV Horst-Emscher geht es für den SC am Mittwoch um 19 Uhr mit dem Nachholspiel beim DSC Wanne-Eickel in der Meisterschaft weiter. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage fordert vor der Auswärts-Partie daher klipp und klar: „Wir müssen uns im Vergleich zum Sonntag deutlich steigern.“ Der Coach kennt den Gegner bestens und bezeichnet ihn als „eine der besten Rückrunden-Teams mit extrem viel Qualität“. Bruchhage weiß also, was auf sein Team in der Mondpalast-Arena zukommt und fordert absolute Konzentration und vollen Einsatz. „Wenn wir diese Tugenden an den Tag legen, haben wir gegen jeden Gegner gut ausgesehen.“ Das soll auch im Herner Stadtteil der Fall sein. Die Mannschaft ist sich bewusst, dass sie sich rehabilitieren muss.

... weiterlesen.