„Finnentrop ist bärenstarker Aufsteiger“

1. Mannschaft • 14. September

Großes Lob von Bruchhage für Gegner am Sonntag. Aber klare Forderung: Wir müssen unsere Torchancen nutzen!

SC-Reserve gastiert beim Spitzenreiter

Da kommt auf den SC am Sonntag (15.15 Uhr) im Heimspiel gegen die SG Finnentrop/Bamenohl einiges zu: „Dieser Gegner wird uns extrem fordern“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Die SG ist ein bärenstarker Aufsteiger mit einer überragenden Offensive.“ Bruchhage, der die Westfalenliga bestens kennt und sich immer ausführlich informiert, nennt auch Namen: Hasan Dogrusöz, Tim und Mike Schrage, Tobias Kleppel oder auch Kapitän Philip Hennes. Das sind Spieler, die auch in der Westfalenliga über dem Schnitt sind. Finnentrop kommt mit der Empfehlung eines 2:0-Sieges gegen Hordel am letzten Sonntag, in Finnentrop war es der Schützenfest-Sonntag.

 

... weiterlesen.


Niederlage in Sinsen

1. Mannschaft • 10. September • Zweite Mannschaft feiert Heimerfolg

Der SC Neheim bleibt in der Westfalenliga auf fremden Plätzen ohne Punkt und Torerfolg. In Sinsen unterlag die Mannschaft vom Binnerfeld am fünften Spieltag der Saison mit 2:0 (0:0). In der ersten Hälfte bewahrte den SC beim Vorjahresdritten noch der Pfosten vor einem Rückstand. Im zweiten Durchgang besiegelten die Treffer von Dominique Temming (58.) und Yannick Goeke (81.) die Neheimer Niederlage vor 120 Zuschauern.

Die zweite Mannschaft feierte im Heimspiel gegen die Reserve SG Allendorf/Amecke einen 2:1 (1:0)-Erfolg. Nelso Tamal Jesudasan hatte in der 16. Minute die Führung erzielt. Kurz vor Schluss erhöhte Fabio de Luca auf 2:0. Dem Gast gelang danach noch der Anschlusstreffer.


Bruchhage fordert in Sinsen mehr Konsequenz im Abschluss

1. Mannschaft • 08. September • SC tritt zum zweiten Mal in Folge auswärts an

Zum zweiten Mal in Folge muss der SC Neheim am fünften Spieltag in der Westfalenliga auswärts ran. Am Sonntag geht es zum TuS 05 Sinsen. Anstoß auf dem Rasenplatz der Bezirkssportanlage Obersinsen ist um 15 Uhr. Der Vorjahresdritte startete unglücklich mit einer Niederlage gegen den Lüner SV in die Saison. Es folgten drei ungeschlagene Spiele mit einem Sieg und zwei Unentschieden.

 

... weiterlesen.


Standard-Tor reißt starken SC aus allen Träumen

1. Mannschaft • 03. September

Klasse Spiel, dicke Torchancen, aber 0:1 in Hordel

SC-Reserve triumphiert 5:2 in Voßwinkel

War das bitter: Der SC verlor das Auswärtsspiel bei der DJK TuS Hordel mit 0:1 (0:0), obwohl die Elf von Cheftrainer Alex Bruchhage die klar bessere Mannschaft war, spielerisch überzeugen konnte, aber mit dem riesigen Chancen-Kapital fahrlässig umging und teilweise hundertprozentige Torchancen nicht nutzte. „Hordel hat das Tor geschossen, wir nicht“, resümierte Bruchhage nach den aufregenden und aufreibenden 95 Minuten in der Hordeler Heide.

 

... weiterlesen.


Bruchhage: Auch in Hordel werden wir uns nicht verstecken

1. Mannschaft • 01. September

SC-Reserve gastiert am Sonntag in Voßwinkel und will die ersten Punkte einfahren

Der Saisonstart mit 6 Punkten ist gelungen, die erste Pokalhürde ist genommen, auch wenn das Spiel am Mittwoch auf dem Arnsberger Schreppenberg nicht einfach war: Der SC fährt mit Selbstbewusstsein zum nächsten Meisterschaftsspiel nach Bochum, zur DJK TuS Hordel (15 Uhr Anstoß). „Wir wollen und werden uns nicht verstecken, wir wollen aber defensiv gut stehen“, sagt SC-Chefcoach Alex Bruchhage.

In Hordel trifft der SC auf einen Gastgeber-Trainer, der in Neheim bzw. Hüsten gut bekannt ist: David Zajas (Hordels Sportlicher Leiter Jörg Versen: „David ist ein Motivator und Rhetorik-Künstler“) trainiert seit dieser Saison die DJK. Er begann seine Karriere in Hüsten, ging dann nach Sundern, ehe es ihn nach Bochum, zum VfL und zur SG Wattenscheid 09, verschlug. 2003 hatte er einen Bundesliga-Einsatz: Beim 1:1 des VfL gegen den HSV wurde er in den letzten elf Minuten eingewechselt. Zajas gilt als untadeliger Sportsmann und als absoluter Fachmann.

 

... weiterlesen.