Als Favorit zur Kirchhörder Kobbendelle

1. Mannschaft • 01. Dezember

SC möchte den Rückrundenauftakt erfolgreich gestalten

Für den SC Neheim geht es zum Rückrundenauftakt zum Kirchhörder SC. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz Kobbendelle ist um 14.30 Uhr am ersten Adventssonntag. Während das 2:0 im Binnerfeld zu Saisonbeginn der Start einer beeindruckenden Hinserie für Neheim war, musste Kirchhörde sich gleich nach unten orientieren. Mit zwölf Punkten liegt die Mannschaft von BVB-Legende Lothar Huber auf Platz 15. Aber auf der eigenen Anlage sind die Dortmunder nicht zu unterschätzen. Neun ihrer zwölf Punkte haben sie Zuhause geholt und 16 ihrer 20 Treffer dort erzielt. „Kirchhörde ist in einer ähnlichen Situation wie wir im Vorjahr und zum Siegen verdammt. Sie werden uns alles abverlangen. Zu Mal gesperrte und verletzte Leistungsträger zurückkehren“, sagt Neheims Trainer Alex Bruchhage.

Als Tabellenfünfter nach der Hinrunde sieht Bruchhage seine Mannschaft in der Favoritenrolle, die er auch gerne annimmt: „Es wird uns nichts geschenkt, aber wir fahren nach Kirchhörde um zu gewinnen.“ Das Rezept für die drei Punkte hat der SC-Cheftrainer auch: „Wir müssen gegenhalten, den Kampf annehmen, geduldig Fußball spielen und unsere Chancen nutzen.“ Neheim möchte seine offensive Qualität auf den Platz bringen. Fehlen werden den Neheimern Thymor Schwarzenberg und Dominik Beule, fraglich ist Okan Güvercin.

Die zweite Mannschaft des SC hat spielfrei.

Zurück