SC vor schwerem Spiel gegen DJK TuS Hordel

1. Mannschaft • 01. März

Bochumer Gäste haben sich enorm verstärkt

Bruchhage: Wir müssen unser Spiel durchbringen

Zweite Mannschaft ist Favorit gegen Voßwinkel II

Die Voraussetzungen und Erwartungen sind abgesteckt: Im ersten Heimspiel in diesem Jahr erwartet der SC am Sonntag (15.15 Uhr) die DJK TuS Hordel, ein Team, das mit zwei Siegen - 3:2 in Erkenschwick und 2:1 daheim gegen Sinsen - makellos in die Rückrunde gestartet ist. „Hordel ist mit der Mannschaft der Hinrunde nicht mehr zu vergleichen“, erklärt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Hordel hat sich in der Winterpause enorm verstärkt, das zeigt die Möglichkeiten, die der Verein hat.“ Drei Neuzugänge verzeichnete die DJK, die teilweise schon Oberliga-Luft geschnuppert haben. Hinzu kommt, dass der Top-Torjäger Ron Berlinski nach seinem Kreuzbandriss wieder fit ist und der Kader komplett ist. „Wir wissen und kennen ihn auch: David Zajas ist ein sehr guter Trainer. Er hat seine Mannschaft im Schuss.“ Von daher ist klar, dass auf den SC eine schwere Aufgabe wartet.
Für die Mannschaft geht es darum, die Lehren aus dem Spiel in Kirchhörde zu ziehen, als sie dreimal führte und doch nur 3:3 spielte. „Vorne hui, hinten pfui, für uns eigentlich untypisch“, charakterisiert der Coach die Leistung an der Kobbendelle im Dortmunder Süden. Bruchhage weiß und kennt aber auch die Heimstärke seines Teams. „Die Heimspiele sind zum Punkten da. Wir müssen daher versuchen, unser Spiel durchzubringen.“ Personell ist alles im Lot, die Jungs sind heiß auf die ersten drei Punkte der Rückrunde.
Zum Spiel in der Hinrunde: Der SC verlor in der Hordeler Heide mit 0:1 und hatte drei Punkte regelrecht verschenkt. Das war schon bitter. Bis auf die erste Viertelstunde dominierte die Mannschaft das Spiel fast nach Belieben, vergab aber viele dicke Chancen. Bruchhage ahnte, was auf sein Team zukommen würde. „Wir müssen aufpassen, dass wir kein Tor aus einem Standard bekommen.“ Genau das passierte: 79. Minute, Eckball für Hordel, Abwehrspieler Christoph van der Heusen netzte per Kopf ein. „Es war, das muss man sagen, auch ein klasse Tor, für uns aber bitter.“
Zweite Mannschaft empfängt TuS Voßwinkel II
Bereits um 12.45 Uhr spielt die zweite Mannschaft des SC gegen den TuS Voßwinkel II. Nach dem 7:0-Sieg bei Korriku II will die Mannschaft von Guido Hülsmann auch gegen Voßwinkel punkten und geht, auch was die Situation in der Tabelle betrifft, als Favorit ins Spiel.

Zurück