9:0-Sieg gegen SSV Meschede im kleinen Finale

1. Mannschaft • 29. Juli

Versöhnlicher Abschluss beim Veltins-Cup

„Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, endlich unsere Torchancen zielstrebig erarbeitet und konsequent genutzt“, sagte SC-Co-Trainer Sebastian Rötz nach dem 9:0 (4:0)-Sieg gegen den SSV Meschede im kleinen Finale. Mit diesem Kantersieg sicherte sich der SC den dritten Platz, nachdem die Mannschaft in den beiden letzten Jahren den Veltins-Cup gewonnen hatte. Rötz stellte zudem zufrieden fest: „Wir hatten insgesamt die nötige Einstellung. Auch in der Defensive haben wir alles im Griff gehabt.“ Die Tore für Neheim erzielten Gianluca Greco und Emre Yilmaz (je drei). Je einen Treffer steuerten Mahmut Yavuzaslan, Kastriot Veseli und Burak Yavuz bei. 
In der Vorrunde hatte sich der SC von Hüsten 09 3:3 getrennt und den TuS Sundern mit 2:1 geschlagen und damit den zweiten Platz belegt. „Es ist schade, wir haben kein Spiel verloren und haben das Finale dank des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Hüsten verpasst“, meinte Rötz, der den in Urlaub weilenden Cheftrainer Alex Bruchhage vertrat. „Für die Mannschaft waren die drei Spiele aber sehr wichtig.“
Zwei Wochen vor dem Saisonstart geht es in der neuen Woche mit drei Trainingseinheiten (Dienstag, Donnerstag, Freitag) weiter, ehe am Sonntag, dem 5. August, der letzte Test beim sehr starken Landesligisten SV Hohenlimburg 10 ansteht. Das erste Meisterschaftsspiel in der Westfalenliga findet eine Woche später am 12. August um 15 Uhr beim RSV Meinerzhagen statt.

Zurück