Titelverteidigung beim Volksbanken-WinterCup misslungen

1. Mannschaft • 04. Februar

files/scneheim/images/aktuelles/EhrungWintercup2019.jpg
Der SC Neheim beendete die Hallensaison mit dem Gruppenaus beim SuperCup des 30. Volksbanken-WinterCup. Nach zwei 1:1-Unentschieden gegen den Bezirksligisten VfR Borgentreich und A-Kreisligisten SG Balve/Garbeck folgte für den Titelverteidiger im entscheidenden Vorrundenspiel eine 0:1-Niederlage gegen den Soester A-Kreisligisten.

Somit landete Neheim am Ende in einem Gesamtfeld von 148 Mannschaften auf Platz zwölf. Die Turnierkrone setzte sich nach 2017 zum zweiten Mal der SV Hüsten auf, der im Finale 2:1 gegen Balve/Garbeck gewann. „Diese beiden sind als Mannschaft aufgetreten. Das sind wird nicht“, erklärte SC-Trainer Alexander Bruchhage. Das Preisgeld für Rang 12 von 200,- Euro nahm Co-Trainer Sebastian Rötz von Marc Kostewitz von der Volksbank in Südwestfalen entgegen

Zurück