Mit 1:0-Erfolg auf die Weihnachtsfeier

1. Mannschaft • 15. Dezember • Kapitän Oliver Busch erzielt Tor des Tages

Mit 1:0-Erfolg auf die Weihnachtsfeier

Trainergespann Bruchhage/Rötz verlängert bis 2021

Nachträgliches Ständchen für SC-Vorsitzenden Paul Senske

Mit einem 1:0-Erfolg gegen den Lüner SV verabschiedete sich der SC Neheim in die Winterpause. Der frühe Treffer von SC-Kapitän Oliver Busch in der 13. Minute entschied letztlich die um einen Tag vorgezogene Westfalenligabegegnung.

Die Neheimer fanden von Anfang gut in das Spiel, das bei stetigem Regen und böigen Wind widrigen Bedingungen ausgesetzt war. Sie ließen aber viele Chancen ungenutzt. „Wir hatten insgesamt sechs Situationen, in denen wir eins gegen eins gegen den Torwart spielen“, sagte SC-Trainer Alexander Bruchhage nach dem Spiel, in dem die Lüner nach einem wegen Abseits nicht gegebenen Treffers Mitte der ersten Halbzeit mehr Zugriff bekamen. Doch wenn Lünen es mal schaffte, gefährlich vor dem Tor aufzutauchen, war SC-Keeper Justin Schröter zur Stelle. Bei dem nasskalten Wetter hatte Schröter wenig zu tun, war aber im richtigen Moment da. So dass es am Ende beim verdienten 1:0-Sieg des SC blieb und die Vereinsfamilie einen guten Grundstein für die anschließende Weihnachtsfeier im Vereinsheim hatte.

Bei der Begrüßung verkündete der SC-Vorsitzende Paul Senske, dass das Trainerduo Alexander Bruchhage und Sebastian Rötz auch für die kommende Spielzeit zugesagt hat. Dann wird Bruchhage in sein neuntes Jahr als Trainer im Binnerfeld gehen. Rötz in sein drittes Jahr. Nun folgen von Seiten der Sportlichen Leitung in Form von Udo Borggrewe und Fußballabteilunsgleiter Guido Hülsmann in enger Kooperation mit den Trainer die Gespräche mit den Trainer. „Nach so langer Zeit weiß man als Verein, was man am Trainer hat und als Trainer, was man am Verein hat. Für mich ist auch die Entwicklung wichtig. Mit 29 Punkten zur Winterpause sind wir wieder einen Schritt weiter“, erklärte Bruchhage. Rötz sagte: „Alex und ich liegen auf einer Wellenlänge und ich schätze den familiären Verein.“

Nach seiner Begrüßung gab es noch eine Überraschung für Paul Senske. Guido Hülsmann bat alle anwesenden Damen, nachdem er Ihnen ein kleines Präsent überreicht hatte, zum Gruppenfoto mit dem Vereinsvorsitzenden. Zusammen mit den Männern gab es noch ein nachträgliches Ständchen für Senske, der Ende Oktober sein 70. Geburtstag gefeiert hatte. Nach dem Essen und einer gut bestückten Tombola feierten alle Aktiven aus dem Seniorenbereich mit erster, zweiter Mannschaft, den Alten Herren, ehemaligen und langjährigen verdienten SC-Mitgliedern sowie den Betreuern und Trainern aus dem Jugendbereich eine harmonische Weihnachtsfeier.

Zurück