Erste Mannschaft * 20. 10. 2019 *

1. Mannschaft • 20. Oktober

Das lag vor allem am SC, der, wie Bruchhage es betonte, „von der Spielanlage besser war, die deutlich höhere Zahl an Chancen hatte und kaum was zugelassen hat“. Besonders in der ersten Halbzeit dominierte Neheim das Spiel eindeutig. Der 2:0-Halbzeitstand durch die Treffer von Johannes Thieman (13./ Kopfball-Maschenrauscher nach starkem Eckball von Maurice Majewski) und von Burak Yavuz (43./Schuss ins Eck nach Vorarbeit von Gianluca Greco) war für die Gastgeber noch schmeichelhaft. Der SC hatte Chancen auf eine deutlich höhere Führung. Das Bruchhage-Team stand sicher in der Abwehr und spielte die bekannten Stärken, das Umschaltspiel mit Tempofußball, voll aus. „Wir hatten uns vorgenommen, Neheims starkes Flügelspiel mit den schnellen Außen und den aufrückenden Außenverteidigern zu blockieren, das ist uns nicht gelungen“, so Heipertz weiter.

Nach der Pause entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. „Wir haben in dieser Phase die Konter nicht konsequent gefahren“, urteilte Bruchhage. Dies Gastgeber kamen durch ihren Goalgetter Xhino Kadiu zum Anschluss-Treffer (73.). Der SC ließ sich aber nicht schocken. Thiemann, der aus der Tiefe des Raums kommend seine Stärken hat und sich immer mehr zu einem Torjäger entwickelt, stellte nach einem Alleingang mit einem satten und trockenen Schuss den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her (78.) Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr, die Abwehr mit Lukas Wulf und Jonas Michler in der Innenverteidigung, stand sicher. In der Schlussphase hätte es auch einen höheren Sieg geben können.

Bei einem Zusammenprall mit Kapitän Oliver Busch verletzte sich Wiemelhausens Fabrizio Leone und musste ausgewechselt werden. „Ich wünsche Fabrizio, dass die Verletzung nicht schlimm ist“, sagte Bruchhage in der Pressekonferenz.

Der SC hat am nächsten Sonntag spielfrei. Das nächste Spiel findet am 3. November im Binnerfeld gegen den TuS 05 Sinsen statt.

SC-Reserve unterliegt Affeln mit 1:2

Unsere zweite Mannschaft verlor trotz einer guten Leistung ihr Heimspiel gegen SV Affeln II mit 1:2. Tobias Packheiser brachte Neheim per Strafstoß mit 1:0 (38.) in Führung. Die Gäste kamen in der zweiten Hälfte durch die beiden Treffer von Carl Prinz von Coy (60.) und Mark Stracke (75.) zu den drei Auswärtspunkten.

 

Zurück