Erste Mannschaft * 3. 11. 2019 *

1. Mannschaft • 03. November

Bruchhage spielte bei seiner treffenden Analyse auf die Gegentore zum 0:1 und 0:3 an. Beim ersten Gegentor in der achten Minute durch Lorenz Niederig ging ein schwerer individueller Abwehrfehler voraus. Beim dritten Gegentor durch Nusret Miyanjedi (54.) prallten zuvor zwei SC-Akteure zusammen. Beim 0:2 (52.) durch einen abgefälschten Freistoß durch Njusret Miyanyedi hatte der SC einfach nur Pech. Das 1:3 durch einen Foulelfmeter von Gianluca Greco (67.) nach einem Foulspiel an Mahmut Yavuzaslan sorgte noch einmal für Hoffnung auf zumindest ein Remis, doch an diesem gebrauchten Tag blieb es bei der Hoffnung. „Wir haben zu viele falsche Entscheidungen getroffen“, betonte Bruchhage. „Wir haben es nicht geschafft, Fehler zu minimieren.“

Insgesamt verlor der SC gegen einen Gegner, der nicht übermächtig war, sich aber sehnlichst einen Sieg gewünscht hatte und engagiert auftrat. „Wir haben Sinsen kaum Chancen gelassen, aber individuelle Fehler waren ausschlaggebend.“ Vor dem Spiel hatte Bruchhage nach den Siegen gegen Lennestadt und Wiemelhausen absolute Konzentration und volles Engagement angemahnt. „Nur wenn wir diese Tugenden an den Tag legen, dann sind wir für alle Teams ein unbequemer Gegner.“ Mit der Niederlage muss sich der SC aber auf dem Weg ins obere Drittel erst einmal hintenanstellen.

SC-Reserve gewinnt 4:1

Unsere zweite Mannschaft gewann ihr Heimspiel mit 4:1 gegen die SG Allendorf/Amecke. Oliver Kis, Ali Torabi und Ibrahima Camara (2) erzielten die Tore zu diesem hochverdienten Erfolg. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit richtig guten Fußball gespielt, mit viel Tempo und Engagement“, sagte Spielertrainer Andreas Treml. „In der zweiten Halbzeit haben wir nichts mehr anbrennen lassen. Wir sind weiter in der Erfolgsspur und wollen diese fortsetzen.“

Die nächsten Spiele in Hassel und Hachen

Die nächsten Spiele am kommenden Sonntag (jeweils 14.30 Uhr): In der Westfalenliga reist der SC nach Gelsenkirchen und trifft auf YEG Hassel. Die Reserve spielt auf der Hüttenwiese beim TuS Hachen.

Zurück