Versöhnlicher Novemberabschluss

1. Mannschaft • 18. November

Erste Mannschaft bezwingt Kirchhörde

Reserve unterliegt dem Spitzenreiter der B-Liga

Mit einem 3:1 (1:1)-Sieg über den Kirchhörder SC sorgte der SC Neheim für einen versöhnlichen Abschluss des Novembers. Eine Woche nach dem Erfolg beim STV Horst-Emscher holte sich der SC im Binnerfeld drei Punkte gegen das neue Schlusslicht, das von BBV-Legende Lothar Huber trainiert wird.

 Die Gäste aus Dortmund gingen durch Philipp Schwaß früh in Führung (2.). Neheims Kapitän Oliver Busch glich nur wenig später aus (6.). Danach besaß Neheim ein Chancenplus im Binnerfeld, brauchte aber bis zur 70. Minute, um in Führung zu gehen. Beim 2:1 zeigte Gianluca Greco seine ganze Klasse. Frei vor dem Kirchhörder Torwart zog er kaltschnäuzig ab. „Ein Spieler mit einer solchen Abschlussqualität fehlt uns derzeit“, meinte Huber. Den Schlusspunkt setzte der agile Emre Yilmaz mit dem 3:1 wenige Minuten vor dem Abpfiff. „Wir wussten, was uns erwartet. Wir waren körperlich präsent und haben konsequent agiert“, sagte Neheims Trainer Alexander Bruchhage. Weniger zufrieden war er mit der Chancenauswertung. Mit dem Sieg über Kirchhörde rückte Neheim auf Platz sieben der Westfalenliga vor, punktgleich mit dem Tabellensechsten Wiemelhausen.

 Die zweite Mannschaft des SC verlor trotz großem Kampf gegen Tabellenführer der B-Kreisliga SG Beckum/Hövel. Ein Eigentor sorgte zunächst für die Neheimer Führung. Die Gäste drehten das Geschehen durch einen Doppelschlag vor der Pause. Kurz nach dem Wechsel gelang Andreas Treml das 2:2. Nach dem 2:3 in der 71. Minute war die Reserve am Drücker, verpasste aber den erneuten Ausgleich. Der vierte Gästetreffer kurz vor Schluss brachte dann den Endstand. Kommendes Wochenende ist wegen Totensonntag Spielpause für die beiden Neheimer Seniorenteams. Die Reserve ist allerdings schon Mittwoch wieder im Einsatz und empfängt den TuS Müschede II. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Klick auf das Bild !

Zurück