Aktuelles

SC-Neheim e.V. Stadtmeister 2017

1. Mannschaft • 30. Dezember • Auf weiterlesen kommen Sie zu den Fotos

SC ist Arnsberger Hallen-Stadtmeister:

3:0 im Finale gegen Bachum/Bergheim

Nach holprigem Start „leichtfüßiger“ und

herrlicher Fußball in der Großen Wiese

Auch Rosi Goldner ist stolz auf Neheimer Jungs

Der Verzicht auf die Teilnahme am Pfiff-Masters und die Konzentration auf ein Ereignis haben sich gelohnt: Der SC ist Arnsberger Hallen-Stadtmeister - und das hochverdient. Im Finale schlug das Team von Cheftrainer Alex Bruchhage den starken SV Bachum/Bergheim durch Tore von Ayoub Alaiz (2) und Burak Yavuz mit 3:0. Dritter wurde der TuS Voßwinkel vor dem B-Ligisten FC Erlenbruch-Neheim.

„Der SC hat hochverdient gewonnen“, meinte Jürgen Scherf, der Vorsitzende des veranstaltenden Stadtsportverbandes, bei der emotionalen und stilvollen Siegerehrung. Dieser Meinung war auch Bruchhage, der von einem „holprigen Endrunden-Start“ sprach. „Dann lief der Ball.“ Die stellvertretende Bürgermeisterin Rosemarie Goldner, die bald aus ihrem Amt ausscheidet, freute sich darüber, dass sie als Neheimerin den SC-Triumph bei einer ihrer letzten Amtshandlungen erleben durfte. „Aber auch die anderen Teams waren klasse. Heute hat der Fußball mit den vielen Nationalitäten seine Integrationskraft erneut unter Beweis gestellt.“

Holprig war der Auftakt der Endrunde für den SC vor vollem Haus in der Tat. Gegen den B-Ligisten FC Erlenbruch sprang nur ein 2:2 heraus. Aber danach kam der SC - und wie. Torhüter Yannik Erlmann avancierte praktisch zum fünften Feldspieler. Es war „leichtfüßiger“ Hallenfußball, der Spaß machte.  Die Chronologie: 6:0 gegen Herdringen, 3:0 gegen den TuS Müschede. Der Einzug ins Halbfinale war perfekt. Der SC gewann gegen den TuS Voßwinkel mit 4:0, im Finale war Bachum/Bergheim chancenlos.

Für den SC war es der elfte Titel. 41 Stadtmeisterschaften wurden bisher ausgetragen. „Die Resonanz war klasse“, urteilte Cheforganisator Detlef Jünnemann vom ausrichtenden Verein TuS Müschede, dem eine nahezu perfekte Organisation gelang. Bei den nächsten, den 42. Stadtmeisterschaften, ist der SC Ausrichter.  

... weiterlesen.


SC-Neheim e.V. Transfer info

1. Mannschaft • 22. Dezember

SC verpflichtet Jonas Michler aus Rhynern

Der SC Neheim ist auf der Suche nach Verstärkungen für die zweite Serie fündig geworden: Der Westfalenligist hat Jonas Michler vom Regionalligisten SV Westfalia Rhynern verpflichtet. Der 23-Jährige ist Mittelfeldspieler und ein „Eigengewächs“ aus Rhynern. Sein Heimatort ist Hamm-Herringen, eine Rollhockey-Hochburg.

Mit der Verpflichtung des 1,81 Meter großen Michler reagiert der SC auf die Tatsache, dass Sylvio Meyer (Trainer beim SV Hüsten 09) und Dominik Beule (TuRa Freienohl) dem Verein in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Elf von Cheftrainer Alex Bruchhage belegt nach der Hinrunde einen ausgezeichneten fünften Platz in der Westfalenliga.

Derzeit bereitet sich das Team auf die Arnsberger Hallen-Stadtmeisterschaften vor (27. bis 30. Dezember). Die Vorrunde bestreitet die Mannschaft am 29. Dezember in der Sporthalle Große Wiese. Die Finalrunde findet einen Tag später statt.


SC Neheim verlängert um ein weiteres Jahr mit Trainer Alex Bruchhage

1. Mannschaft • 10. Dezember

Der SC Neheim und Trainer Alex Bruchhage gehen in eine weitere Saison. Der Coach und die Verantwortlichen des Verbandsligisten nutzten das wetterbedingt, spielfreie Wochenende, um sich auf die Zusammenarbeit für die Saison 2018/2019 zu einigen. „Wir freuen uns den gemeinsamen, erfolgreichen Weg weiter zu gehen“, sagte der Sportliche Leiter des SC, Udo Borggrewe. Der 43-jährige Bruchhage ist seit 2012 im Amt und geht damit im Sommer 2018 in sein siebtes Jahr im Binnerfeld. 2016 gelang der Aufstieg in die Westfalenliga.