Aktuelles

SC Neheim als fairste Mannschaft 2018/2019 geehrt

1. Mannschaft • 18. Juli

files/scneheim/images/aktuelles/Fairplay-Ehrung_web.jpg
Mit einem harmonischen Staffeltag verabschiedete sich der Meister der Vorsaison RSV Meinerzhagen von den Vereinen der Westfalenliga Staffel 2. im Vereinsheim des Stadions an der Oststraße begrüßte Staffelleiter Alfred Link aus Eslohe Vertreter der 17 Vereine der Liga.

Neben der Urkunde für den Meister durfte sich auch der SC Neheim über den Gewinn des Oddset-Fair-Play-Pokals von West-Lotto als fairste Mannschaft der Westfalenliga Staffel 2 freuen. Der sportliche Leiter Udo Borggrewe nahm die Urkunde im Beisein des Kreisvorsitzenden des Fußball- und Leichathletikkreises Arnsberg, Ernst-Ulrich Lemmer, und des SC-Vorsitzenden Paul Senske von Link entgegen.


Gegen Oberligist lange mitgehalten

1. Mannschaft • 08. Juli

Der SC Neheim zeigte im ersten Test nach Trainingswiederbeginn eine ansprechende Leistung. Beim ambitionierten Oberligisten Westfalia Rhynern unterlag die Mannschaft von Trainer Alex Bruchhage mit 0:3. Neuzugang Adrian Dybiec, der aus der U19 von Rhynern ins Binnerfeld gekommen war, spielte durch und hielt den Kasten lange sauber.

In der 65. Minute ging Rhynern dank eines Elfmetertreffers von Lennard Kleine in Führung (65.). Dejan Markovski (69.) und Finn Köhler (84.) erhöhten für Rhynern, das nach der Pause bis auf Torwart Maximilian Eul komplett durchgewechselt hatte. Der SC beließ es bei wenigen Wechseln. Die größte Chanche hatte Mahmut Yavuzaslan, der in der 23. Minute an Eul scheiterte. 

Am kommenden Wochenende stehen nun die Aufgaben gegen Regionalligist SC Wiedenbrück, den TuS Langenholthausen und beim Holzwickeder Sportclub files/scneheim/images/aktuelles/Riad_in_Rhynern.jpgan.


Trainingsauftakt des SC: Bruchhage fordert defensive Stabilität und offensive Effizienz

1. Mannschaft • 05. Juli

Trainingsauftakt beim SC Neheim am Donnerstagabend: SC-Cheftrainer Alex Bruchhage begrüßte dabei die Neuzugänge und warf einen Blick in die neue Spielzeit: „Wir müssen wieder zu unserer defensiven Stabilität finden, das war in den letzten Spielen der vergangenen Saison nicht der Fall. Vorne müssen wir im Abschluss wieder effektiver werden.“

Bruchhage sprach auch die Hoffnung aus, dass sich die neuen Spieler schnell integrieren. „Wir haben einen festen Stamm aus der letzten Saison, dazu die neuen Spieler. Wir müssen die Grundtugenden des Fußballs pflegen und eine Einheit werden. Dann können wir eine gute Rolle spielen.“ Die Heimspiele, so Bruchhage, sollen wieder „Spektakel“ werden. Insgesamt erwartet Bruchhage eine ausgeglichene Westfalenliga. Für weitere Prognosen sei es aber noch zu früh. Ein Video mit den Einschätzungen Bruchhages gibt es hier.

Bereits am Sonntag (7. Juli, 15 Uhr) spielt der SC beim Oberligisten Westfalia Rhynern, eine echte Bewährungsprobe gleich zu Beginn. Die Saison in der Liga mit 17 Teams beginnt am 11. August. Der SC wünscht sich ein Heimspiel.  

Zugänge: Rejhan Zekovic (SuSLangscheid/Enkhausen), Sercan Cihan (BSV Schüren), Daniel Bald (BSV Menden), Felix Fleck (U19 SV Lippstadt), Stanley Ndubuisi Joseph (U19 Westfalia Rhynern), Adrian Dybiec (U19 WestfaliaRhynern), Maurice Majewski (U19 SC Holzwickede) und Ali Tarabi (SC-Reserve bzw. SC-Jugend).