Auch SC-Reserve nimmt Training auf

Allgemein • 16. Juli

Andreas Treml und Dennis Hakenesch freuen
sich auf eine „neue und spannende Aufgabe“
Für beide ist es die erste Trainerstation, und darauf freuen sie sich „riesig“. Andreas Treml und Dennis Hakenesch nehmen als neue Trainer an diesem Dienstag (17. Juli) das Training mit der SC-Reserve auf. „Es ist für uns als Newcomer im Trainergeschäft eine neue und wahrlich spannende Aufgabe“, sagt Treml. „Wir werden beide auch spielen“, ergänzt Hakenesch. Er als Organisator der Abwehr, Treml als Torjäger, der in der letzten Saison allein 16 Treffer erzielt hat.
files/scneheim/images/aktuelles/Trainerduo.jpg
Wie sieht die Zielsetzung aus? „Die Reserve wird runderneuert. Wir haben viele neue Spieler. Wir müssen die Jungs zusammenschweißen. Wir müssen eine Einheit werden, die Kameradschaft spielt eine überragende Rolle“, meint Treml. „Das sportliche Ziel ist nicht vermessen, es ist angemessen. Wir reden nicht von Aufstieg, wollen aber im oberen Drittel mitspielen. Das muss unser Anspruch in der B-Kreisliga sein“, betont Hakenesch.
 
Insgesamt sind 18 Trainingseinheiten angesetzt, sechs Spiele sind vorgesehen. „Es ist ein anspruchsvolles Programm“, erklären die Spielertrainer, die bereits seit Monaten die neue Mannschaft im Visier haben. Das heißt, beide haben neue Spieler angesprochen, sie haben intensiv um sie geworben. Im Fokus: Neue, junge Spieler sollen dem Team eine neue Struktur geben. Wichtig, so die beiden, sei auch, dass sich die Jungs mit dem SC identifizieren. „Für den SC zu spielen, ist was Besonderes“, so Treml. Fünf Spieler haben den Verein verlassen, zehn neue Spieler haben den Weg ins Binnerfeld gefunden. 

Die Neuzugänge: Adreano Fassis (A-Jugend SV Herdringen), Can Karaca (A-Jugend Hüsten 09), Christoph Piecha, Dennis Robbert, Dustin Krzykowski (alle SV Lüttringen), MHamad Gahir, Marco Vento, Yannik Urban (alle TuS Müschede II), Tobias Schwarzenberg (SV Arnsberg), Dennis Peres-Gomes (TuS Bruchhausen).

Zurück