SC gratuliert seinem Vorsitzendem Paul Senkse zum 70. Geburtstag

Allgemein • 26. Oktober

Die SC-Familie gratuliert ihrem Vorsitzenden Paul Senkse zum 70. Geburtstag, den er heute am 26. Oktober feiert. Seit 1996 führt Senske den Verein vom Binnerfeld, also 23 Jahre. Viele Spieler der ersten Mannschaft waren damals noch nicht geboren. Senske erlebte dabei Höhen und Tiefen. Über die Bezirksliga hat sich der SC Neheim in der Westfalenliga etabliert.

Dass Paul Senske, der beruflich als politischer Redakteur bei den Ruhr Nachrichten und erster Chefredakteur von Radio Sauerland erfolgreich war, so lange Zeit den SC prägen würde, war zunächst nicht abzusehen. Zusammen kam er als junger Fußballer mit Bruder Bruno vom Heimatverein TuS Vosswinkel ins Binnerfeld. Bruno Senske galt als besserer Spieler, geprägt hat aber der einsatzfreudige Bruder Paul den Verein. Neben der Vorstandstätigkeit packt er stets mit an, wenn es was zu tun gibt. Bei Arbeitseinsätzen nimmt er sich auch schon mal die Schubkarre. Auf den Auswärtstouren im Mannschaftsbus sitzt Paul Senske immer neben Betreuer Werner „Sunny“ Sondermann. Das Equipment trägt er dann nach der Ankunft zur Gästekabine. Das lässt er sich auch nicht von den Spielern nehmen, die noch nicht geboren waren, als Paul Senske SC-Vorsitzender wurde.

 Bei den Begegnungen des SC ist Paul Senske daran zu erkennen, dass er viele Meter rund um den Sportplatz macht. Aktiv fiebert er immer noch bei jeder Partie mit. Neben dem SC Neheim schlägt das Herz im Profifußball für den VfL Bochum und den Kufensport. In Winterberg moderiert er schließlich regelmäßig Großereignisse auf der Bobbahn. Die Sportler wissen Senskes kompetente und freundliche Art bei Pressekonferenzen genau so zu schätzen, wie die Mitglieder des SC Neheim. Im Unruhestand nach der Zeit bei Radio Sauerland ist Paul Senske maßgeblich für das WOLL-Magazin im Einsatz. Trotz schwerer Krankheit, die er vor einigen Jahren überstanden hat, ist er ein positiver, humorvoller Mensch geblieben. Die Leidenschaft zum Fußball hat der Vater einer Tochter und eines Sohnes an seinen Filius Dr. Michael Senske vererbt. Als Doktor der Chemie ist er beim FC Bayern München für die wissenschaftliche Analyseabteilung an der Säbener Straße tätig. Die Vereinsfamilie gratuliert ihrem Vorsitzenden vom Herzen zum 70. Geburtstag.

Zurück