SC-Mitglied Robert Reuber 90 alt

Allgemein • 12. April

Robert spielte ab 1945 bei den damaligen Sportfreunden, die nach der Fusion mit SW Neheim 1971 zum SC Neheim wurden. 17 Jahre war er in der ersten Mannschaft, er spielte Linksaußen und schwärmt noch heute von den großen Duellen gegen Hüsten 09. „Mein erstes Spiel habe ich mit 17 ausgerechnet gegen Hüsten gemacht“, betont der Jubilar. „Das Spiel endete 2:2.“ 

Robert, gebürtig aus Meschede und von Beruf Bauschlosser, erinnert sich gerne an seine Teamkollegen wie Alfred Hagemann, Berni Greis, Siegfried Schepp, „Icke“ Haase oder Willi Cloer. „Es war eine schöne Zeit“, meint Robert, der mit seiner Frau Hilde 59 Jahre verheiratet ist und auf dem Iringweg auf Bergheim wohnt. „Neheim ist und bleibt meine sportliche Heimat“, so Robert. „Vereinstreue war und ist wichtig. Ich freue mich, dass der SC in der Westfalenliga spielt.“ 

Der SC wünscht Robert und seiner Hilde alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Zurück