SC trauert um Bernie Alberternst

Allgemein • 29. Januar

Durch den Sport die Jugend formen“,

so lautete sein Leitspruch

Der SC Neheim trauert um seinen Ehrenjugendobmann Bernie Alberternst: Bernie verstarb am 25. Januar im Alter von 91 Jahren. „Bernie war im Verein eine wahre Institution. Seine Verdienste sind unschätzbar wertvoll“, sagt Hans-Georg Schweineberg. „Wir werden in seinem Sinne weiterarbeiten.“

Bernie war von 1971 bis 2010 Jugendleiter des SC. Unter seiner Leitung entwickelte sich die Jugendabteilung herausragend. Sie war in der Region und darüber hinaus anerkannt und als vorbildhaft eingestuft. Sie war und ist die Seele des Vereins. Zuvor war Bernie von 1952 bis 1971 Jugendleiter von Schwarz-Weiß Neheim. Ab dem Jahr 2010 stand Bernie dem Verein als Ehrenjungendobmann mit Rat und Tat zur Seite.

Für seine überragenden Verdienste hatte Bernie auch das Bundesverdienstkreuz erhalten. Der damalige Landrat Franz-Josef Leikop bezeichnete Bernie als „leuchtendes Vorbild“ und würdigte dessen Einsatz im Verein und auch im Fußballkreis Arnsberg, dessen Kreisjugend-Obmann er ebenfalls Jahrzehnte war.

Bernies Leitlinie lautete: „Durch den Sport die Jugend formen.“ Für Bernie stand fest, dass „der Mannschaftssport nicht zuletzt eine Unterordnung und ein Zurückstellen der Eigeninteressen zu Gunsten des großen Ganzen“ ist. Das sind Werte, die weit über den Sport hinaus gehen. Mit Bernie verliert der SC daher eine herausragende, sozial engagierte Persönlichkeit.

Das Mitgefühl gilt seiner Familie. Bernie wird am 2. Februar zu Grabe getragen. Mach es gut Bernie.

 

 
Kaspersky Password Manager
Erstellen Sie ein sicheres Kennwort für Ihr Konto.

Zurück