Guido Hülsmann feiert Comeback als Trainer: SC-Reserve empfängt Müschede II

2. Mannschaft • 16. Februar

Von 2005 bis 2011 war er ein erfolgreicher Trainer der zweiten Mannschaft des SC und stieg in die Bezirksliga auf. Jetzt feiert Guido Hülsmann, früher ein Torjäger der Güteklasse eins, dessen Herz für den SC schlägt, sein Comeback - erneut als Trainer der Reserve. Sein Team empfängt am Sonntag (14.30 Uhr) den TuS Müschede II. Der SC ist in der Tabelle auf Rang zehn zu finden (17 Punkte), Müschede ist Neunter (19). „Wir wollen dieses Spiel gewinnen, um mit Elan in die Rückrunde zu starten“, meint Hülsmann.

Hülsmann, Mentor der Alten Herren, ist Nachfolger von Eren Temiz, der sich neben der C- auch um die B-Jugend kümmert. „Wir sind Guido zu großem Dank verpflichtet, dass er sich erneut engagiert“, sagt Nils Dorsch, SC-Fußball-Abteilungsleiter. Hülsmann ist bis zum 30. Juni Coach, dann folgen Andreas Treml und Dennis Hakenesch.


Endlich geht es wieder los! SC gastiert beim Kirchhörder SC Bruchhage: Wir sind auf einem guten Weg

1. Mannschaft • 16. Februar

Fünf Wochen Vorbereitung sind vorbei - am Sonntag geht es endlich in die Rückrunde! Der SC gastiert beim Kirchhörder SC (15 Uhr) an der Kobbendelle im südlichen und bürgerlichen Dortmunder Vorort. Der SC tritt dort mit einer veränderten, aber nicht unbedingt „runderneuerten“ Mannschaft an. Dominik Beule (Freienohl), Sylvio Meyer (SV Hüsten 09) und Amin Adbib (Dortmund-Brünninghausen) haben das Binnerfeld verlassen, Jonas Michler ist aus Rhynern gekommen. „Wir sind auf einem guten Weg“, betont SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wir haben in der Halle mit maximalen Erfolgen - Volksbanken Winter-Cup und Stadtmeisterschaft - viel Selbstvertrauen getankt. Damit gehen wir in die Rückrunde.“ Erfreulich ist, dass alle Spieler fit sind, auch die zuletzt angeschlagenen Spieler sind wieder im Training.

... weiterlesen.


Großes Talent mit Ausbildung bei Bayern und beim BVB: Johannes Thiemann wechselt aus Dröschede zum SC

1. Mannschaft • 15. Februar

Dem SC ist ein regelrechter Transfercoup gelungen. Zur neuen Saison 2018/2019 wechselt der 19-jährige Johannes Thiemann ins Binnerfeld. Der Schüler des Franz Stock-Gymaniums spielt derzeit noch in der Landesligamannschaft von Borussia Dröschede, wohnt aber in Neheim. An Thiemann, der als großes Talent gilt, waren mehrere Vereine interessiert. Nach intensiven Verhandlungen hat er sich für den SC entschieden. In Neheim sieht er „gute sportliche Perspektiven“.
Bedingt durch den Beruf seines Vater hat der Mittelfeldspieler mehrere Stationen durchlaufen und dabei eine profunde fußballerische Ausbildung genossen. Nach einem vierjährigen fußballerischen Engagement in China spielte er in den Jugendeams von Wacker Burghausen (2009 - 2010), danach in Österreich bei Red Bull Salzburg (2010 - 2012), danach zwei Jahre beim FC Bayern München (2014 - 2016), ehe er bei Borussia Dortmund (2014 – 2015) und schließlich in Dröschede landete.


U11 Sieger beim Karnevalsturnier!

Allgemein • 13. Februar

Am heutigen Karnevalssonntag waren unsere "07er“ zu Gast beim sehr schön organisierten Karnevalsturnier des SV Bachum/Bergheim in der Sporthalle " Große Wiese".

Im Spielmodus Jeder gegen Jeden trafen unsere Jungs als erstes auf den BSV Menden II  und stiegen mit einem 2:1-Sieg gut in das Turnier ein. Im Anschluß konnten die Neheimer Jungs sich gegen Bachum/Bergheim II einen ungefährdeten 7:1 Sieg erspielen. Dritter Gegner war die Mannschaft vom VFL Platte Heide II. Auch hier spielten die "07er“ ihr Spiel und gewannen mit 7:2. Im vorletzten Spiel gegen die JSG Müschede/Herdringen setzten sich die Jungs mit 2:0 durch und ebenfalls gewonnen wurde das 5. und letzte Spiel gegen Bachum/Bergheim I mit 3:1. Ungeschlagen und mit 21:5 Toren konnten sich die Neheimer Jungs den Turniersieg sichern.

Es spielten:
Marlon, Tammo, Nico, Macaire, Jamie, Maxi, Niklas, Micael, Ben, Alessandro


SC Neheim gewinnt 29. Volksbanken-WinterCup

1. Mannschaft • 04. Februar • Ungeschlagen zum Titel

Mit dem Sieg beim SuperCup des 29. Volksbanken-WinterCups sicherte sich der SC Neheim den Titel beim größten Hallenturnier in Nordrhein-Westfalen.  Okan Güvercin und Patrick Nettesheim trafen beim Neun-Meter-Schießen gegen den SV Türk Attendorn im ersten Finale. Torwart Justin Schröter ließ sich nicht bezwingen. nach neun Minuten stand es 0:0 und auch vom Punkt fand kein Attendorner Schütze den Weg an Schröter vorbei.

Zuvor hatte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Bruchhage souverän in der Gruppe mit Siegen gegen die U23 des SC Verl, den SV 04 Attendorn und die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen durchgesetzt. Im ersten Spiel der Doppel-K.o.-Runde gelang ein 3:1-Erfolg gegen die mit einigen Akteuren aus dem Regionalligakader verstärkte U23 des SV Westfalia Rhynern. Der von lautstraken Fans unterstützte A-Kreisligist DJK Blau-Weiß Büderich wurde mit 4:0 besiegt. Im Hauptrundenfinale folgte ein 2:0 im zweiten Duell mit dem SV 04 Attendorn. Hier Eindrücke vom Jubel bei der Siegerehrung. Ein Video vom SuperCup mit Stimmen zum Turnier gibt es hier.