Aktuelles

SC am Sonntag bei YEG Hassel

1. Mannschaft • 23. Mai

40 Punkte-Marke endlich knacken

Stabile Saison vernünftig abschließen

Hassel ist „dickes Brett“

Ja, die „verflixten 40 Punkte“ aus dem Vorjahr: Der SC will und kann diese Marke noch übertreffen. Die letzte Chance bietet sich am Sonntag um 15.30 Uhr bei YEG Hassel in Gelsenkirchen. Der SC weist 38 Zähler auf. Bei einem Sieg wäre die Marke fällig und Geschichte. Im SC-Lager weiß man, dass die Partie bei YEG Hassel eine ganz schwere Aufgabe wird. Hassel gehört zu den spielerisch stärksten Teams der Liga, steht mit 44 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und hat das letzte Spiel mit 2:1 in Wickede gewonnen.

... weiterlesen.


0:2-Niederlage gegen FC Iserlohn

1. Mannschaft • 19. Mai

SC seit sechs Spielen sieglos

Bruchhage: Wir kriegen die PS nicht mehr auf die Straße

Der SC ist nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Iserlohn am Sonntag seit sechs Spielen ohne Sieg – bei vier Niederlagen und zwei Remis. Die Niederlage im letzten Heimspiel der Saison gegen den Rivalen aus Iserlohn war verdient. Der SC präsentierte sich in einer schlechten Verfassung, uninspiriert, ohne den letzten Willen und den letzten Biss: Es war schlicht und einfach maßlos 

... weiterlesen.


Sonntag Prestige-Duell gegen Iserlohn

1. Mannschaft • 17. Mai

Im letzten Heimspiel noch einmal alles geben

Ziel: 40 Punkte übertreffen

Beim Blick auf die Tabelle könnte es sich um ein Spiel handeln, in dem es zwei Spieltage vor Schluss um nichts mehr geht und die Luft raus ist. Dennoch ist das Spiel des SC am Sonntag um 15 Uhr im Binnerfeld voller Brisanz: Es ist ein Prestige-Duell gegen den FC Iserlohn, ein Spiel zweiter Tabellennachbarn mit jeweils 38 Punkten. Es ist auch das letzte Heimspiel der Saison, in dem der SC noch einmal alles geben und an die alte Heimstärke anknüpfen muss.

 

... weiterlesen.


SC spielt 1:1 beim Kirchhörder SC

1. Mannschaft • 12. Mai

Greco erzielt den späten Ausgleich

Wenigstens wieder einen Punkt geholt

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Horst-Emscher und Wanne-Eickel hat der SC am Sonntag wenigstens wieder einen Punkt gewonnen. Das Spiel beim Kirchhörder SC endete 1:1. Die abstiegsbedrohten Gastgeber gingen durch Aleksandar Djordjevic (3.) früh in Führung, Gianluca Greco erzielte mit seinem elften Saison-Treffer den späten 1:1-Ausgleich (87.). Mit 38 Punkten liegt das Team von Cheftrainer Alex Bruchhage auf dem 10. Platz der Westfalenliga 2.

... weiterlesen.


Peinliche 2:6-Schlappe in Wanne-Eickel

1. Mannschaft • 09. Mai

SC rutscht im Mondpalast böse aus

Maschine“ Ginczek und Regisseur Westerhoff zerlegen Neheim eiskalt

Das war eine Niederlage, die peinliche Züge hatte: Der SC verlor am Mittwoch das Nachholspiel beim DSC Wanne-Eickel mit 2:6 (0:3). Bei Dauerregen in der ersten Halbzeit rutschte der SC auf dem nassen Rasen in der Mondpalast-Arena buchstäblich böse aus. Probleme bei der Standfestigkeit auf dem glitschigen Untergrund, mangelndes Zweikampfverhalten: „Wanne bestrafte unsere Fehler und Unzulänglichkeiten eiskalt“, sagte ein tief enttäuschter SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wir haben nicht dagegengehalten und nicht konsequent gespielt. Der Gastgeber hat verdient gewonnen.“ Wannes Torjäger „Maschine“ Dawid Ginczek mit vier und Spielmacher Sebastian Westerhoff mit zwei Toren nutzten die Neheimer Schwäche eiskalt aus und zerlegten den SC nach allen Regeln der Kunst.

... weiterlesen.


SC spielt am Mittwoch in Wanne-Eickel

1. Mannschaft • 06. Mai

Deutliche Steigerung ist nötig

Bruchhage: Positive Saison aber nicht infrage stellen

Nach der 0:2-Niederlage gegen den SV Horst-Emscher geht es für den SC am Mittwoch um 19 Uhr mit dem Nachholspiel beim DSC Wanne-Eickel in der Meisterschaft weiter. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage fordert vor der Auswärts-Partie daher klipp und klar: „Wir müssen uns im Vergleich zum Sonntag deutlich steigern.“ Der Coach kennt den Gegner bestens und bezeichnet ihn als „eine der besten Rückrunden-Teams mit extrem viel Qualität“. Bruchhage weiß also, was auf sein Team in der Mondpalast-Arena zukommt und fordert absolute Konzentration und vollen Einsatz. „Wenn wir diese Tugenden an den Tag legen, haben wir gegen jeden Gegner gut ausgesehen.“ Das soll auch im Herner Stadtteil der Fall sein. Die Mannschaft ist sich bewusst, dass sie sich rehabilitieren muss.

... weiterlesen.


SC verliert 0:2 gegen Horst-Emscher

1. Mannschaft • 05. Mai

Bruchhage: Wir haben alles vermissen lassen, was uns ausmacht

80 Prozent reichen nicht

Das war die wohl schlechteste Leistung einer ansonsten guten Saison: Der SC verlor am Sonntag sein Heimspiel gegen den SV Horst-Emscher 08 mit 0:2 (0:0). Es war eine peinliche Niederlage vor gut 100 Zuschauern im Binnerfeld, die maßlos enttäuscht das Gelände verließen, und das völlig zurecht. „Wir haben heute alles vermissen lassen, was uns auszeichnet“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Wenn man schon einen schlechten Tag hat, was vorkommt, dann muss wenigstens der Einsatz stimmen. Aber mit nur 80 Prozent Einsatz verliert man auch gegen einen Gegner, der unten steht.“

... weiterlesen.


SC empfängt SV Horst-Emscher 08

1. Mannschaft • 03. Mai

Bruchhage: Wir gehen mit Selbstvertrauen in den Saison-Endspurt

Ziel: 40 Punkte bereits am 26. Spieltag erreichen

Horst wird bis zum Umfallen kämpfen“

Nach dem Einzug ins Kreispokafinale richten sich die Blicke auf den 26. Spieltag der Westfalenliga und das Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den SV Horst-Emscher 08. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage erwartetet einen entschlossenen Gegner, „der bis zum Umfallen kämpfen und alles reinwerfen wird, um sich die letzte Chance auf den Klassenerhalt zu erhalten“. Horst 08 liegt auf dem 15. Tabellenplatz und hat vier Punkte Rückstand auf Lennestadt. „Horst ist sehr stark bei Kontern bzw. im Umschaltspiel und bei offensiven Standardsituationen.“ Herausragend beim Gegner ist u. a. Mittelfeldmotor Ali Serhan.

... weiterlesen.


SC siegt 3:2 in Langenholthausen

1. Mannschaft • 01. Mai

Bruchhage: Wir haben gegen einen starken Gegner verdient gewonnen

Vorfreude aufs Pokalfinale

Es war das erwartet schwere Spiel beim Landesliga-Aufsteiger TuS Langenholthausen: Aber der SC gewann das Pokalhalbfinale im Sportzentrum Düsterloh mit 3:2 (2:1). „Wir haben gegen einen starken Gegner verdient gewonnen“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage nach der Partie vor 250 Zuschauern. „Wir haben es uns aber wieder schwer gemacht, wir mussten nach der 2:0-Führung den dritten Treffer erzielen, dann wäre es einfacher geworden.“

... weiterlesen.


SC spielt 4:4 in Wiemelhausen

1. Mannschaft • 28. April

Spektakel der besonderen Art

Bruchhage: Zur Halbzeit fehlte uns das dritte Tor

Oliver Busch mit zwei Treffern

Es war ein Spektakel der besonderen Art an der Glücksburger Straße in Bochum: Concordia Wiemelhausen und der SC Neheim trennten sich 4:4, nach einer hochverdienten 2:0-Führung zur Pause. „Es war ein Spiel für Menschen mit starken Herzen“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Ich habe ein starkes Herz und habe es überlebt“, fügte er scherzhaft hinzu. Gleichzeitig sprach Bruchhage zurecht von einem „tollen Offensivspiel mit acht Toren. Fußballherz, was willst Du mehr! Insgesamt können beide Trainer zufrieden sein, insbesondere mit dem Offensivspiel.“ Das sah auch Concordia-Coach Jürgen Heipertz so: „Insgesamt war es ein gerechtes Ergebnis. Loben muss ich die Moral meiner Mannschaft, auch wenn ich mir weniger Fehler gewünscht hätte."

... weiterlesen.