Aktuelles

Höchster Saisonsieg gegen BSV Schüren

1. Mannschaft • 01. Januar

Doppelpack von Camara leitet Erfolg ein

Burak Yavuz glänzt als Vorbereiter und Torschütze beim 4:1

Torreiches Remis der Reserve gegen Freienohl II

Der SC Neheim feierte gegen den Aufsteiger BSV Schüren mit 4:1 (0:0) im heimischen Binnerfeld vor 273 Zuschauern den höchsten Saisonsieg. Dabei sah es in der ersten Hälfte keinesfalls nach einem Torspektakel aus. „Es war in der ersten Halbzeit von beiden Seiten kein schönes Fußballspiel. Schüren war darauf bedacht, den Kasten sauber zu halten. Wir haben viele einfache Ballverluste gehabt und es nicht mit voller Überzeugung ins Offensivspiel geschafft“, sagte SC-Trainer Alexander Bruchhage über den ersten Durchgang.

... weiterlesen.


SC am Sonntag Heimspiel gegen BSV Schüren

1. Mannschaft • 13. September

Bruchhage: „Wir müssen uns im Vergleich zu

Lünen in allen Mannschaftsteilen steigern“

Xhaka fehlt – Güvercin und M. Michler dabei

Die verdiente 0:2-Niederlage beim starken Lüner SV ist aufgearbeitet. Die Konsequenzen vor dem Spiel am Sonntag (15.15 Uhr, Binnerfeld) gegen den Aufsteiger BSV Schüren sind klar: „Wir müssen uns in allen Mannschaftsteilen steigern“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. Gleichzeitig erinnert er an die ersten drei Spiele gegen Meinerzhagen, Lennestadt und Hordel: „Da waren wir spielerisch und taktisch über weite Strecken sehr gut. Daran müssen wir gegen die Dortmunder anknüpfen.“ Mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen - so der Coach - liege das Team im Soll, „gerade bei dem Auftaktprogramm, jetzt müssen wir nachlegen.“

... weiterlesen.


Verdiente 0:2-Niederlage beim Lüner SV

1. Mannschaft • 09. September

Bruchhage: „Lünen wollte es mit aller Macht,

wir haben zu viele kleine Fehler gemacht“

Marius Michler mit Saisondebüt

Da gab es keine zwei Meinungen: Der SC hat am Sonntag verdient mit 0:2 (0:0) beim starken Lüner SV, einem Geheimfavoriten der Liga, verloren. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage brachte es auf den Punkt: „Lünen wollte es mit aller Macht, wir haben zu viele kleine Fehler gemacht. Auf den Außenbahnen, auch bei Standards gegen uns, eigentlich eine unserer Stärken, waren wir nicht souverän. Das war der Unterschied. Daher haben wir unter dem Strich verdient verloren.“

... weiterlesen.


SC reist mit Zuversicht nach Lünen

1. Mannschaft • 06. September

Bruchhage: Wir müssen absolut fokussiert sein

Großer Respekt vor Lüner Offensivpotenzial

Okan Güvercin nach Verletzung wieder dabei

Das Stadion Schwansbell in Lünen ist immer eine Reise wert. Hier herrscht immer noch die Atmosphäre großer Fußballtage, als auch der BVB oder Schalke zu Gast waren. Am Sonntag (15 Uhr) spielt der SC an dieser historischen Stätte und trifft in der Westfalenliga auf den Lüner SV. Schon von daher freut sich die Neheimer Equipe mit Cheftrainer Alex Bruchhage auf dieses Event, wohlwissend, dass sich der Gastgeber in dieser Saison viel vorgenommen hat. „Lünen hat sich enorm verstärkt und zeigt damit die Richtung an: Die Jungs von Kollege Mario Plechaty wollen in dieser Saison oben angreifen“, sagt Bruchhage. Die Liste der Neuzugänge ist hochkarätig: Torschützenkönig Basic (Brackel), Top-Stürmer Ramsey (Schalke Amateure), Ricke (Rhynern) oder auch Kusacki (Hammer SpVg.). Nach drei Spielen weist Lünen sieben Punkte auf, beide Heimspiele wurden gewonnen, zuletzt gab es ein 2:2 in Wickede.

... weiterlesen.


Lockerer 7:0-Pokalsieg bei der SG Beckum/Hövel

1. Mannschaft • 29. August

Erfreulich: Lukas Greis wieder am Ball

Die erste Pokalrunde auf Kreisebene mit dem souveränen 7:0 (2:0)-Sieg beim B-Ligisten SG Beckum/Hövel locker gemeistert, kein Spieler verletzt und vor allem die Tatsache, dass Lukas Greis wieder am Ball ist: Das waren die wichtigsten Ergebnisse des Spiels am Mittwochabend auf einem sehr gut bespielbaren, weil gepflegten, grünen Rasen in Beckum. Kompliment an die Verantwortlichen des Gastgebers.

Die Treffer für den SC erzielten Dominik Schäfer und Johannes Thiemann (jeweils 2), Mahmut Yavuzaslan, Ibrahima Camara und Patrick Nettesheim. SC-Cheftrainer Alex Bruchhage setzte in dieser Partie vor allem Spieler ein, die wie Dominik Schäfer, Jannik Schriek oder Osman Alybayrak wenig Spielpraxis hatten. Der Ball lief. Für die nicht eingesetzten Spieler hatte der Coach Lauftraining im Beckumer Wald angesetzt.

Erstmals wieder in einem Spiel am Ball war Lukas Greis, der krankheitsbedingt länger pausieren musste. Greis spielte 90 Minuten durch, erst in der Abwehr, dann weiter vorgezogen im Mittelfeld und zeigte eine gute Leistung.

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet die Mannschaft am 9. September in Lünen.


Verdienter 2:0-Erfolg bei der DJK TuS Hordel

1. Mannschaft • 26. August

Taktische Meisterleistung und eiskalte Effizienz

Justin Schröter pariert Foulelfmeter

Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wir sind auf der letzten Felge nach Bochum gefahren“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage nach dem verdienten 2:0 (0:0)-Sieg bei der DJK TuS Hordel. „Wir mussten mehrere Ausfälle verkraften, hatten auch angeschlagene Spieler dabei und haben hier erstmals gewonnen.“ Kapitän Riad Xhaka sprach von einer „ganz starken Leistung“. „Wir haben wenig zugelassen und dann unsere Tore erzielt“, sagte der Außenverteidiger.

... weiterlesen.


Enttäuschendes Pokal-Aus beim 0:2 in Horn

1. Mannschaft • 24. August

Wir haben das Spiel und den Platz nicht angenommen und sind verdient ausgeschieden“

Trotzreaktion am Sonntag in Hordel gefordert

Es war eine schonungslose und zutreffende Analyse nach dem enttäuschenden und bitteren Aus in der ersten Westfalenpokalrunde beim TSV Horn. „Wir haben das Spiel und den Platz nicht angenommen und beide Gegentore fahrlässig hingenommen“, sagte Co-Trainer Sebastian Rötz nach der 0:2-Niederlage. „Auf der anderen Seite haben wir unsere Vielzahl an ganz dicken Chancen nicht genutzt. Wir sind daher verdient ausgeschieden. Das ist eben Pokal.“

 

... weiterlesen.


Westfalenpokalspiel beim Türkischen SV Horn

1. Mannschaft • 21. August

„Weite Reise nach Horn nicht umsonst machen“

Es ist mit über 115 Kilometern eine weite Fahrt zu einem weitgehend unbekannten Gegner, der den SC aber voll fordern wird. Daher ist man sich beim SC der Schwere der Aufgabe in der ersten Pokalrunde auf Westfalenebene am Donnerstag, dem 23. August, um 19 Uhr beim ostwestfälisch/lippischen Bezirksligisten Türkischer SV Horn (Gruppe 3) voll bewusst. Die Mannschaft von Trainer Ufuk Basaran ist mit einem Sieg (2:0 gegen den Warburger SV) und einer Niederlage (2:5 gegen SF Mastbruch) in die neue Saison gestartet, gilt vor allem in der Offensive als sehr stark und will das auch auf der „Bühne Westfalenpokal“ unter Beweis stellen.

... weiterlesen.


Interview mit Co-Trainer Sebastian Rötz

1. Mannschaft • 18. August

Nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Lennestadt analysierte Co-Trainer Sebastian Rötz das Spiel. Das Video gibt es hier.


Wichtiger 1:0-Sieg gegen Lennestadt

1. Mannschaft • 18. August

Okan Güvercin mit Tor des Monats

Viele Chancen, aber „Sieg mit Glück verwaltet“

Güvercin und Greco verletzt und fallen aus

Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen kompromisslosen und teilweise auch ruppigen Gegner und nichts für schwache Nerven: Aber unterm Strich stand ein wichtiger, verdienter und schwer erkämpfter 1:0-Sieg im Sauerland-Derby gegen den FC Lennestadt. Nach zwei Spielen hat der SC jetzt vier Punkte auf dem Konto, eine gute Bilanz. Das Tor des Abends erzielte Okan Güvercin mit einem herrlichen Schuss aus rund 30 Metern, der sich ins Eck senkte. Schwerwiegend ist die Tatsache, dass sich Güvercin und Gianluca Greco nach überharten Attacken möglicherweise schwerer verletzten und länger auszufallen drohen.

... weiterlesen.