Aktuelles

3:2-Sieg beim Pfingstausflug in Resse

1. Mannschaft • 21. Mai

Deutliche Steigerung nach der Halbzeit

Bruchhage: Wir wollten die drei Punkte 

und haben die drei Punkte

Es war kein Leckerbissen das letzte Auswärtsspiel des SC an Pfingstmontag beim Tabellenletzten Viktoria Resse, eine Mannschaft, die tapfer kämpfte und die Elf von Cheftrainer Alex Bruchhage bei hohen Temperaturen teilweise stark forderte. Unterm Strich stand ein 3:2 (1:2)-Erfolg durch die Tore von AkhimSeber (28.), Gianluca Greco (61.) und Sylvio Meyer (85.). „Wir wollten die drei Punkte und haben die drei Punkte“, sagte Bruchhage. „In der ersten Halbzeit haben wir uns schlecht präsentiert, es war Sommerfußball. Nach der Pause haben wir viel mehr gemacht, der Wille, hier zu gewinnen, war deutlich zu spüren. Wir haben nicht unverdient gewonnen.“

... weiterlesen.


Pfingstmontag letztes Gastspiel in Resse

1. Mannschaft • 17. Mai

90 Minuten volle Konzentration gefordert

Bruchhage: Wir wollen gewinnen und

uns in der Tabelle noch verbessern

SC-Cheftrainer Alex Bruchhage hatte es unlängst so formuliert: „Wir wollen die Punktzahl der vergangenen Saison toppen.“ 41 Zähler hatte sein Team erreicht, derzeit sind es bei zwei noch ausstehenden Spielen 37. Die Vorgabe ist durchaus zu erreichen. Pfingstmontag (15 Uhr) geht es zum Tabellenletzten Viktoria Resse. Dort will der SC wieder dreifach punkten, zumal er sich auch für die Niederlagen in den beiden letzten Meisterschaftsspielen - 2:3 in Iserlohn, 2:5 daheim gegen Hassel - rehabilitieren will und muss. „Der letzte Eindruck bleibt immer hängen, daher lautet die klare Zielsetzung fürs Spiel: Wir wollen gewinnen. Tabellarisch wollen wir uns noch verbessern. Daher müssen wir uns 90 Minuten voll konzentrieren. Das gilt auch für das nach Resse folgende letzte Heimspiel gegen Wickede.“

... weiterlesen.


2:5 bei Dauerregen gegen YEG Hassel

1. Mannschaft • 13. Mai

Gäste zelebrieren herrlichen Fußball

Bruchhage: Hassel nutzt eiskalt

unsere schweren Fehler aus

Es war ein gebrauchter Fußball-Nachmittag im Binnerfeld: Erst wurde die Partie 45 Minuten später angepfiffen, dann regnete es 90 Minuten, und der SC kassierte gegen YEG Hassel eine verdiente 2:5 (1:2)-Niederlage. „Hassel war wie erwartet eine technisch und spielerisch überragende Mannschaft. Sie hat verdient gewonnen und unsere schweren Fehler im Aufbau eiskalt ausgenutzt“, meinte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Hassel war die stärkste Mannschaft in dieser Saison im Binnerfeld, zumindest spielerisch“, sagte Hauptgeschäftsführer Uli Dohmann. „Hassel war handlungsschnell und ballsicher. Die Mannschaft steht jetzt nicht umsonst auf dem zweiten Tabellenplatz.“

... weiterlesen.


SC jubelt über Pokal-Triumph

1. Mannschaft • 10. Mai

Verdienter 3:0-Sieg gegen Langenholthausen

Bruchhage: Die Mannschaft hat einen

weiteren Schritt nach vorn gemacht

Der SC hat es endlich geschafft und den Kreispokal gewonnen. Vor über 400 Zuschauern in Freienohl schlug die Mannschaft von Cheftrainer Alex Bruchhage an Christi Himmelfahrt den ambitionierten Bezirksligisten TuS Langenholthausen sicher und verdient mit 3:0 (2:0). „Wir haben gegen einen schwierigen Gegner verdient gewonnen. Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Sie hat mit diesem Titel bereits den vierten Pokal dieser Saison gewonnen. Sie hat einen weiteren Schritt nach vorn gemacht. Darüber freuen wir uns sehr.“

... weiterlesen.


Pokalfinale gegen Langenholthausen

1. Mannschaft • 08. Mai

Bruchhage: Wir sind Favorit und wollen

„den Pott“ nach Neheim holen

Es soll das absolute Highlight kurz vor dem Saisonende werden: An Christi Himmelfahrt, für einige auch der Vatertag, trifft der SC im Pokalfinale des Fußball-Kreises Arnsberg auf den TuS Langenholthausen (10. Mai, 16.30 Uhr, Rasenplatz Freienohl). SC-Cheftrainer Alex Bruchhage bringt es auf den Punkt: „Uns ist bewusst, dass wir als der klassenhöchste Verein des Sauerlandes der Favorit sind. Wir wollen uns nicht überraschen lassen. Wir fahren nach Freienohl, um den Pott nach Hause zu holen.“

... weiterlesen.


Unnötige 2:3-Niederlage in Iserlohn

1. Mannschaft • 06. Mai

SC gibt Spiel gibt Spiel nach

2:0-Führung aus der Hand

Bruchhage tadelt Defensiv-Verhalten

in der zweiten Halbzeit

Der Stachel der Enttäuschung saß tief: Der SC verlor am Sonntag das emotionsgeladene Spiel beim FC Iserlohn mit 2:3 (2:1) und gab die Partie nach einer sicheren und verdienten 2:0-Führung noch aus der Hand. Ein Knackunkt des Spiels war ein Eigentor Sekunden vor dem Pausentee, als der SC verdient mit 2:0 führte und das Spiel klar beherrschte. „Glückwunsch an Iserlohn. Die Mannschaft wurde für 90 Minuten intensive Arbeit belohnt“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage. „Unsere Leistung in der zweiten Halbzeit war zu wenig. Wir müssen uns für unser Defensivverhalten nach der Pause bei den Mannschaften entschuldigen, die wie Iserlohn gegen den Abstieg kämpfen.“

 

... weiterlesen.


SC am Sonntag beim FC Iserlohn

1. Mannschaft • 04. Mai

Großer Respekt vor Iserlohner Offensive

Bruchhage: Wir freuen uns aufs Spiel

und wollen unseren Lauf fortsetzen

Wenn Alex Bruchhage über Iserlohn spricht, unseren Gegner am Sonntag im Hembergstadion (15 Uhr) der märkischen Kreisstadt, dann schwingt eine Menge Respekt vor dem Team mit, unabhängig von dessen Tabellensituation, die alles andere als komfortabel ist. „Der FC Iserlohn hat in dieser Saison in der Breite mit viel Verletzungspech zu kämpfen, aber die Mannschaft, was die ersten elf Spieler betrifft, läuft nahezu jeden Sonntag in der gleichen Besetzung auf“, sagt der SC-Cheftrainer. „Iserlohn ist vorn bärenstark, die beiden Top-Torjäger Lukas Lenz und Kingsley Nweke haben bereits 33 Tore erzielt. Die beiden sind wie eine Lebensversicherung. Iserlohn weist insgesamt 50 Treffer auf, das ist ein Topwert in der Liga.“ Auf der anderen Seite weiß Bruchhage auch um die Schwachstelle der Waldstädter: „Die Mannschaft hat bereits 55 Gegentore kassiert.“

 

... weiterlesen.


SC nach 3:0 gegen Wiemelhausen auf Platz sechs

1. Mannschaft • 29. April

Tobias Johnke mit bärenstarker Leistung

Bruchhage: Wir wollen uns jetzt

weiter nach oben orientieren

Es war ein hartes Stück Arbeit, das sich aber gelohnt hat: Mit dem verdienten 3:0 (0:0)-Sieg gegen Concordia Wiemelhausen vor 200 Zuschauern im Binnerfeld dürfte der SC aller Abstiegssorgen ledig sein, weist jetzt 37 Punkte auf und liegt auf dem sechsten Tabellenplatz. „Wir haben dieses wichtige Spiel gewonnen und den April mit einem Sieg abgerundet“, sagte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage nach der Partie. Auch Wiemelhausens Trainer Jürgen Heipertz erkannte den Neheimer Sieg als verdient an. „Allerdings hatten wir nach der Pause durch Iliass Adinda-Ougba die große Chance, hier in Führung zu gehen. Uns fehlt einfach das nötige Glück, obwohl Neheim auch höher gewinnen konnte.“

 

... weiterlesen.


Wichtiger Punkt beim 2:2 in Lünen

1. Mannschaft • 27. April

SC aber nicht konsequent genug

Bruchhage: Gegen Wiemelhausen

erfolgreichen April abrunden

Nach dem 2:2 (0:0) im Nachholspiel beim Lüner SV richtet sich das Augenmerk auf das Spiel am Sonntag (15.15 Uhr) im Binnerfeld gegen Concordia Wiemelhausen. „Gegen die Bochumer Vorstädter wollen wir den erfolgreichen April abrunden“, meinte SC-Cheftrainer Alex Bruchhage nach dem Spiel in Lünen. „Wir wollen dieses Spiel gewinnen.“ Zwei Siege und zwei Remis, so lautet die (erfolgreiche) Bilanz der letzten vier Spiele im April. Nur Ostermontag (2. April) gab es gegen Erkenschwick eine und damit die letzte Niederlage.

 

... weiterlesen.


Nachholspiel beim heimstarken Lüner SV

1. Mannschaft • 25. April

Bruchhage mahnt: Wir müssen uns steigern

Gute Erinnerungen an 3:0-Hinspielsieg

Die Ansage ist klar und deutlich: „Wenn wir in Lünen punkten wollen, müssen wir uns im Vergleich zu Olpe steigern“, sagt SC-Cheftrainer Alex Bruchhage vor der Nachholpartie am Donnerstag (Anstoß 18.30 Uhr, Rasenplatz). „Beim 0:0 in Olpe fehlte in unseren Aktionen besonders das Tempo.“ Das soll in Lünen anders, sprich deutlich besser werden. „Wir müssen defensiv stabil stehen und offensiv unsere Qualität einbringen.“

... weiterlesen.